Innsbruck
Feriendörfer
Fotograf: Zimmermann 2010 | TVB Innsbruck
Innsbruck und seine Feriendörfer
Wenn man von der morgendlichen Runde Golf direkt zum Einkaufsbummel fährt, nach dem Restaurantbesuch mit dem Mountainbike 2.000 Höhenmeter erklimmt und den Abend nach dem Besuch bei einer der zahlreichen sommerlichen Kulturveranstaltungen im Casino ausklingen lässt - dann ist ohne Zweifel Innsbruck mit seinen 25 Feriendörfern das Urlaubsziel.


Des Sommers ganze Fülle
Innsbruck und seine 25 Feriendörfer laden ein
Diese lockere Verbindung zwischen städtischem Flair und ländlicher Idylle mit zahlreichen Sportmöglichkeiten bietet sommerliches Ferienvergnügen für die ganze Familie. So zum Beispiel in Rum bei Innsbruck, das in unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet Alpenpark Karwendel liegt. Die Sonnenplateaus von Igls, Patsch, Aldrans, Lans und Sistrans laden zu einem Ausflug auf den Innsbrucker Hausberg, den Patscherkofel. Dort führt der Zirbenweg, eine sieben Kilometer lange, fast ebene Bergpromenade, durch Jahrhunderte alte Zirbenbestände. Der 9-Loch-Golfplatz in Lans und die 18 Holes des Platzes in Rinn/Judenstein begeistern durch das herrliche Bergpanorama, und nach dem Abschlag ist eine Abkühlung im Lanser See empfehlenswert. Trotz Stadtnähe ist in allen Orten der dörfliche Charakter erlebbar, so zum Beispiel in Ampass, das mit dem St. Johannes-Kirchlein über ein Barockjuwel mit fantastischer Aussicht verfügt, oder in Ellbögen, das dank seiner Höhenlage auf 1.000 Metern Sommerfrische im wahrsten Sinn des Wortes verspricht.


Ausgedehnte Wanderwege und variantenreiche Mountainbiketouren begeistern sportliche Gäste von Mutters und Natters. Der Natterer See ist nicht nur wegen seines an Attraktionen für die ganze Familie reichen Freizeitzentrums beliebt. Dort befindet sich laut ADAC auch einer der bestausgestatteten Campingplätze Europas. Von den Kalkkögeln überragt wird die Axamer Lizum, ein Naturparadies für Almwanderungen, Familienausflüge und Kletterpartien. Hier, im Südwesten Innsbrucks, liegen Axams, Götzens, Birgitz und Grinzens, die ihren Gästen auch Laternenwanderungen, Kutschenfahrten sowie zahlreiche Veranstaltungen im Sommer und Herbst bieten.

Wo die Murmeltiere pfeifen, Adler kreisen, Bergbäche rauschen und Bauernhöfe hoch oben am Berg thronen, öffnet sich das Sellraintal mit den Orten Kematen, Sellrain, Gries, St. Sigmund und Kühtai seinen Gästen. Ein Wandergebiet für Naturliebhaber, ein Ort der Stille, aber bestens, wenn auch behutsam, touristisch erschlossen. Gemütliche Gasthöfe und Almhütten laden zum Verweilen, gepflegte Hotels bieten jeden Komfort, und für den Urlaub mit Familie und Freunden sind Ferienwohnungen ideal.

Wo Wein gedeiht, scheint die Sonne. Deshalb ist die Tatsache, dass in Zirl schon zu Zeiten Kaiser Maximilians I. der Weinbau betrieben wurde, der beste Garant für einen sonnigen Urlaub. Zirl ist ebenso wie die Orte Völs, Ranggen, Oberperfuss und Unterperfuss im Westen Innsbrucks gelegen. Der Inntal-Radwanderweg eignet sich hervorragend für den sportlichen Ausflug mit der ganzen Familie, der bei einem Besuch im Schwimmbad, einem Canyoning-Abenteuer auf dem Inn oder einem Innsbruck-Besuch ausklingt.

Information:
Innsbruck Tourismus
Tel. +43-512-59850
office@innsbruck.info
www.innsbruck.info

| zurück |






city-tourist.de ist das Portal mit Servicebeiträgen und Informationen rund um das Thema Städteurlaub und Städtereisen wie z.B. nach Innsbruck mit der Möglichkeit zur Online und Internet Buchung von Low-Cost Flügen nach Innsbruck, Flugtickets nach Innsbruck, Hotels in Innsbruck, Sightseeing Touren in Innsbruck, Stadtrundfahrten in Innsbruck sowie von Lastminute, Pauschal- und Individualreisen nach Innsbruck. Die Touristeninformation wird durch Online Reiseführer ergänzt. Weitere Touristeninformation für LowBudget Urlaub und Familien Urlaub.